Projekte

Swiss Soroptimist Day 2021: Tulpen für gewaltbetroffene Kinder in der Schweiz (26.3.21/27.3.21)

Wir bleiben dran, so lautet das diesjährige Motto des Soroptimist Club Brugg Baden und so haben denn die 15 engagierten Mitglieder am letzten Märzwochenende bereits zum 10. Mal in Brugg und Baden Tulpen für einen guten Zweck verkauft.

Ein herzliches Dankeschön an Sie alle, die grosszügig mit dem Kauf unserer Tulpen oder mit Spenden mitgeholfen haben, dass wir der DAO, Dachorganisation Frauenhäuser Schweiz und Lichtenstein, CHF 3’000 überweisen können.

Die DAO sorgt für die angemessene Betreuung von gewaltbetroffenen Kindern, die mit ihren Müttern in den überfüllten und unterfinanzierten Frauenhäusern Zuflucht gesucht haben.

Orange Days  –  Gegen die Gewalt an Frauen (Standaktion am 20.11.2020)

Nicht nur wenn jemand eine Reise tut, kann er was erzählen. Das können auch die Soroptimists vom Club Brugg Baden, die sich am Freitag, 20. November 2020 auf dem Schlossbergplatz getroffen haben, um den bestellten Marktstand mit Lichtern zu schmücken und die Passanten anhand des in Orange leuchtenden Stadtturms auf die Tage gegen Gewalt an Frauen hinzuweisen.

Aber, oh Schreck! Kein Marktstand da und auch keiner aufzutreiben. Kurzerhand bastelten die Frauen mit tatkräftiger Hilfe eines Soroptimist-Partners und zwei Tischen von Moser’s einen improvisierten Stand, der seinen Zweck durchaus erfüllte.

Die Passanten waren nicht sehr zahlreich, oder dann sehr in Eile, an diesem Freitagabend. Trotzdem war der Berg Mandarinen bereits um 18.45 verschenkt und die Leute auf die Bedeutung der Orange Days hingewiesen. Ab und zu hat sich dabei ein interessantes Gespräch ergeben. Habt ihr gewusst, dass es Kinder gibt, die keine Mandarinen mögen?

Nun kommt noch das Tüpfli auf dem i: trotz schriftlicher Zusage ist und ist der Stadtturm nicht orange geworden; er hat genau so dezent geleuchtet, wie er es an jedem Abend tut.

Wir waren schon sehr enttäuscht und haben uns von der Stadt im Stich gelassen gefühlt. Nichtsdestotrotz haben wir uns nicht unterkriegen lassen und das Beste aus der Situation gemacht.

 

Äpfel für ein Bett in der Notschlafstelle (Apfelverkauf 7.11.2020) 

Der Apfelverkauf des Soroptimist Club Brugg Baden am 1. Samstagmarkt im November ist zu einer festen Grösse geworden, auf die die Marktbesucher jeweils gewartet haben. Die Mitglieder des Clubs haben mit Freude und Überzeugung die Apfelsäcke an Frau und Mann gebracht. Diese waren ja für einen guten Zweck! Bereits vor Marktende waren alle liebevoll verpackten 120 kg Äpfel verkauft.

Einmal mehr hat auch Hund Titien mit seiner originellen Meisterin Franzine gross und klein angelockt, mit Kunststückchen erfreut und zum Kauf angeregt. Der Erlös von CHF 2000.- kommt auch in diesem Jahr der Notschlafstelle des Kantons Aargau in Baden zugute. Die Notschlafstelle bietet Obdachlosen – 30% sind Frauen! – eine geschützte Übernachtungs-möglichkeit, was besonders in der kalten Jahreszeit eine Notwendigkeit ist.

Swiss Soroptimist Day 6./7. März 2020 zu Gunsten von Medica Mondiale

Dass uns der Wettergott am internationalen Tulpentag meist nicht sehr wohlgesinnt ist, haben wir schon viele Male erfahren, insbesondere, wenn die Kälte und die Bise unsere Hände und Füsse klamm werden lassen. Diesmal hat er aber in Brugg alle Register gezogen. Sturmböen wehten den Marktstand fast fort. Die Haltestange drohte über dem Kopf von Ruth zusammenzubrechen, es regnete wie aus Giesskannen. Alle diese Umstände konnten aber den eifrigen Verkäuferinnen nichts anhaben, und das Geschäft lief bestens, sei es, ob man sich unter dem Damoklesschwert des Coronavirus etwas Schönes gönnen oder der guten Stube einen Hauch Frühling vermitteln wollte.

Die Wetterprognosen versprachen für den Verkauf in Baden keine Besserung. Allerdings ruhte der Wind, der Regen blieb aus, ein paar Sonnenstrahlen stahlen sich sogar durch die Wolken. Aber frostig war es wie immer. Unser Tulpenverkauf geniesst inzwischen auf dem Badener Wochenmarkt einen grossen Bekanntheitsgrad. Viele Leute steuerten direkt auf unseren Stand zu, andere liessen sich von unseren Argumenten überzeugen oder freuten sich an der kunterbunten Mithilfe von Franzine und ihrem Hündchen, so dass alle Tulpen vor 12.00 Uhr verkauft waren. Auch hier sei allen Helferinnen und dem treuen «Transporteur» Edi herzlich gedankt.

Weihnachtsmeeting am 10.12.19

Unser Tandem (Rita Müller, Präsidentin, und Marlise Baumann, Vizepräsidentin) hat die Clubmitglieder für das Weihnachtsmeeting 2019 in «die gute Stube» von Jasmin & Co in Vogelsang geladen. Als Besonderheit kümmerten sich die beiden gleich persönlich um das Catering: Sie planten, organisierten und kochten mit Leidenschaft und überraschten die Gäste mit stilvollen Entrées, rundeten den Abend mit exquisitem Dessert ab und servierten dazwischen als Hauptgang – Gschwellti mit ganz speziellen Käseplatten und Häppchen dazu.
Leuchtende Gesichter, eine wundervolle Stimmung und viele angeregte, bereichernde Gespräche waren das Dankeschön.

…das wunderschöne Ambiente von Jasmin & Co

… letztes Handanlegen der Gastgeberinnen

… verschiedenste Käsesorten, Gschwellti, Spezialbrot und viele «Iss-Mich-Häppchen» lockten immer wieder zum Zugreifen.
Der Verkauf der unter den Mitgliedern begehrten Amaryllis ergab den schönen Betrag von CHF 900, der dem Sozialwerk HOPE für diverse Weihnachtsaktionen zu Gunsten von einsamen, bedürftigen und obdachlosen Menschen zu Gute kam.

„Orange Days“

«Orange Days» – Auf Initiative unseres Clubs erstrahlte der Badener Stadtturm vom 24. bis 26. November 2019 in leuchtendem «Orange». Zudem machten wir am 25. November, dem weltweiten Tag «gegen Gewalt an Frauen» mit einem Stand neben dem Turm auf das Thema aufmerksam und verteilten Mandarinen, orange Schokolade-Kugeln und orange Armbändchen. Dadurch haben sich zahlreiche spannende, bereichernde Diskussionen mit verschiedensten Menschen ergeben, die zum Teil das erste Mal von Soroptimist International gehört haben.

Äpfel für ein Bett in der Notschlafstelle

Der Apfelverkauf unseres Clubs am 1. Samstagmarkt im November ist zu einer festen Grösse geworden, auf die die Marktbesucher jeweils gewartet haben. Schon um 11 Uhr waren alle liebevoll verpackten Äpfel verkauft.

Zum guten Gelingen haben auch Franzine und Ihr Hündchen Titien beigetragen. Mit einem Ballwurfspiel in die Wurmlöcher eines Holzapfels konnten sie die Aufmerksamkeit der Kinder und Eltern auf sich ziehen. Nein, wir waren nicht von der SVP!

Der Erlös kommt in diesem Jahr der Notschlafstelle des Kantons Aargau in Baden zu Gute. Die Notschlafstelle bietet Obdachlosen – 30% sind Frauen! – eine geschützte Übernachtungsmöglichkeit, was besonders in der kalten Jahreszeit eine Notwendigkeit ist.

… alle freuen sich, dass mit der Spende von Fr. 2’000,- der lang ersehnte Ausguss samt Wasserhahn in der Waschküche der Notschlafstelle eingebaut werden kann (folgendes Foto: Checkübergabe Nov. 2019).

Neue Clubmitglieder dank Evelyne Binsack?

Mit dem besonderen Anlass am 24.9.19 hat unser Club versucht, Neumitglieder zu gewinnen. Dabei hat uns Evelyne Binsack, Abenteurerin, Extrembergsteigerin, Bergführerin und “Grenzgängerin“ mit ihrem Vortrag unter dem Motto FRAUEN TRAUEN SICH tatkräftig unterstützt.

Die Referentin lief bei der grossen Frauenpräsenz – über 30 geladene Frauen, die Unionspräsidentin Annelies Debrunner als Überraschungsgast sowie die Clubmitglieder – zur Hochform auf. Sie brachte uns mit klarer Stimme und urchiger Rhetorik zum Staunen, Schmunzeln, Lachen, Mitleiden und Nachfühlen. Was da an Informationen, Erlebnissen und philosophischen Gedanken sprudelte, beeindruckte uns nachhaltig.

Uns bleibt, die Säulen für den Erfolg – Willenskraft, Grenzerfahrung und Motivation – im Alltag zu nutzen. Wo wollen wir hin? Was wollen wir in der Gesellschaft erreichen? Mit wem? Dies erfordert geistige Hochleistung, führt vielleicht zur Umsetzung (es braucht ja nicht die Besteigung des Mount Everest zu sein), zum Rückzug – oder auch zum Abbruch eines Projektes.

Nach einem herzlichen Applaus wurde beim Apero Riche geplaudert, diskutiert und neue Kontakte entstanden. Auch die anwesenden Gäste fühlten sich wohl und zeigten sich beeindruckt von der Anwesenheit unserer Unionspräsidentin.

Zwischen 5 und 10 der anwesenden Frauen interessieren sich weiterhin für unseren Club. Wir sind zuversichtlich.

Swiss Soroptimist Day 8./9. März 2019

Die Soroptimistinnen Club Brugg Baden sind es gewohnt, alljährlich am 1. Freitag und Samstag im März in der Morgenfrische mit klammen Fingern und Überzeugungskraft die bunten Tulpensträusse an die Frau bzw. an den Mann zu bringen. Diesmal aber kamen heftige Windböen über dem Schlossbergplatz in Baden auf, rissen Abschrankungen um und versuchten unser Informationsmaterial vom Markttisch wegzufegen. Diese Wetterkapriolen beeinträchtigten den Verkauf aber keineswegs, denn um die Mittagszeit am Samstag waren alle 500 Tulpenbünde verkauft. Tatkräftig wurden wir in Baden von «Griotte und Titien» unterstützt. Der Erlös von CHF 3’500.- kommt «medica mondiale» zu Gute und wird für Frauen und Mädchen eingesetzt, die im Kontext von Kriegen und Konflikten weltweit von geschlechtsspezifischer Gewalt bedroht und betroffen sind. Wir schätzen uns glücklich, dass sich der Tulpenverkauf etabliert hat und danken allen Kundinnen und Kunden für die Unterstützung unseres diesjährigen Projektes.
Ruth Gross, eine Gründerin des Clubs Brugg Baden, wurde in der Aargauer Zeitung interviewt (AZ Teil Brugg am 7.3.19).

Apfelverkauf gegen Armut in der Region

Baden, 3. November 2018

Zum dritten Mal hat der Soroptimist Club Brugg Baden am Wochenmarkt an der Weiten Gasse in Baden Äpfel verkauft, um Menschen, die in finanzielle Not geraten sind, zu helfen. Der Erlös betrug CHF 2000.-.

Tulpenverkauf

Brugg, 10. März 2017

Die Service-Organisation Soroptimist Club Brugg Baden engagiert sich dieses Jahr im Zusammenhang mit dem internationalen Tag der Frau für Frauen mit Illettrismus in der Schweiz.  Am 10. März von 8h – 11h verkauft der Service-Club am Wochenmarkt Eisi in Brugg und am 11. März von 8h – 12’45h am Schlossbergplatz in Baden Tulpen.

In der Schweiz haben rund 800’000 Erwachsene – vorwiegend Frauen – Mühe mit Lesen und Schreiben. Sich nicht zu trauen einen Arbeitsrapport, eine SMS oder einen Brief zu schreiben oder Schwierigkeiten zu haben, eine Sicherheitsvorschrift zu verstehen, ist ein entscheidendes Hindernis im Berufs- und Alltagsleben. Soroptimist International Schweiz will hier Abhilfe schaffen und lanciert zusammen mit dem schweizerischen Dachverband “Lesen und Schreiben” einen Fonds, um Betroffenen zu helfen. Am Tulpentag 2017 sind die Clubs aufgerufen, Geld für diesen Fonds zu sammeln.
Tulpenverkauf zugunsten Förderung von Frauen mit Illettrismus in der Schweiz

Brugg und Baden, 8. März 2016

Wie jedes Jahr zum internationalen Frauentag vom 8. März haben wir für einen guten Zweck Tulpen verkauft. Dieses Jahr haben wir schweizweit das Projekt Berufsmentoring für gut ausgebildete Migrantinnen unterstützt.

Mit diesem Projekt werden Migrantinnen bei der Integration in die Berufswelt und bei der Stellensuche begleitet. So kann das Potential, das sie sich in ihren Heimatländern erworben haben, auch in der Schweiz genutzt werden.

Der Einsatz der Clubmitglieder als Tulpenverkäuferinnen ergab den erfreulichen Betrag von Fr. 3’500.00 Die Organisation dankt allen Spenderinnen und Spendern für ihren Beitrag, welcher den Erfolg der Aktion ermöglicht hat.
Tulpenverkauf 2015

Apfelverkauf gegen Armut in der Region

Brugg, 17. Oktober 2015

Der Soroptimist-Club ist bekannt dafür, dass er sich für Frauen und Kinder einsetzt. Mit dem Verkauf von Bio-Äpfeln werden arme Familien in der Region unterstützt.

Lesen Sie hier den ganzen Bericht und eine Pressestimme.

National

Tulpenverkauf zugunsten Förderung von Frauen mit Illettrismus in der Schweiz

Tulpenverkauf für Berufsmentoring Migrantinnen in Netzwerken der Arbeitswelt

Regional

Apfelverkauf gegen Armut in der Region

International

Indien — Hilfe für autistische Kinder
Afrika — Hungerprojekt